E-Mail an
die Redaktion
Helpline
030 91 4 25 91 4
jetzt live hören

Titelsuche

:

Presse

manz doro940x300 ver2

Medien und Journalisten richten ihre Anfragen bitte an unsere Pressesprecherin Doro Manz.

Neue Berliner Rundfunk GmbH und Co. KG
medienzentrum Berlin
Grunewaldstraße 3
12165 Berlin

Telefon: 030 201 91 220
Mobil: 0172 30 84 900
E-Mail: doro.manz@berliner-rundfunk.de

Jetzt E-Mail an Doro Manz senden.

Berliner Rundfunk 91.4 auf Facebook
Berliner Rundfunk 91.4 auf Twitter

Simone Panteleit ist Deutschlands „Beste Radio-Moderatorin“

07.10.2016

Grimme-Jury kürt Berliner Rundfunk 91.4-Moderatorin bei Gala in Hamburg. Keine ist besser! Heute Nacht wurde die Berliner Rundfunk 91.4-Morgenmoderatorin Simone Panteleit (40) bei der großen Gala zum Deutschen Radiopreis 2016 als „Beste Moderatorin“ ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis von The BossHoss.

Die Jury des Grimme-Instituts sagt: "Von einer Moderatorin wie ihr lässt man sich gerne wecken. Simone Panteleit vermittelt ihren Hörern das Gefühl, den Morgen im Griff zu haben. Als Kopf von "Unsere 5 für Berlin" stellt sie tagtäglich eine bemerkenswerte Bandbreite unter Beweis. Sie ist Journalistin und Entertainerin. Und sie scheut sich nicht, Stellung zu beziehen, zum Beispiel wenn es um Lokalpolitik oder um den Umgang mit Geflüchteten geht."

„Mir fehlen die Worte, was ja bei einer Moderatorin zum Glück eher selten der Fall ist.“, freut sich Simone Panteleit. „Beim Fernsehen kennen die Menschen dein Gesicht, beim Radio alleine über die Stimme die ganze Person - einfach weil es intimer ist, weil es nur darauf ankommt, was und wie man es sagt. Dass mein 'Gesamtpaket' den wichtigsten Radiopreis Deutschlands bekommen hat, macht mich megastolz!“ “Sie hat ihn!“, jubelt Berliner Rundfunk 91.4-Programmdirektor Armin Braun. „Das ist ja mal sowas von verdient! Simone Panteleit ist das beste Beispiel dafür, dass Qualität und Quote sich nicht ausschließen. Sie ist großartig – als Journalistin, Kollegin, Mensch! Glückwunsch!“ Die feierliche Gala zum Deutschen Radiopreis 2016 wurde von Barbara Schöneberger moderiert. 133 Programme aus ganz Deutschland hatten sich mit ihren besten Moderatoren, Produktionen, Rubriken und insgesamt 360 Einreichungen für die elf Wettbewerbskategorien beworben. Die Verleihung wurde musikalisch hochkarätig begleitet von Künstlern wie: Silbermond, The BossHoss, TOPIC, Frances, Matt Simons und Sting.

Alle Informationen zu Gala, Pressefotos zum Download, Preisträger und Showacts unter: www.deutscher-radiopreis.de.

Nominiert für den Deutschen Radiopreis 2016 als „Beste Moderatorin“: Simone Panteleit vom Berliner Rundfunk 91.4

21.09.2016

Klar ist jetzt schon: Simone Panteleit gehört zu den drei besten Radiomoderatorinnen Deutschlands! Die Berliner Rundfunk 91.4-Morgenmoderatorin ist in diesem Jahr für den Deutschen Radiopreis 2016 nominiert. Die Jury des Grimme-Instituts wählte sie in der Rubrik "Beste Moderatorin" ins Finale.

Ob Deutschlands wichtigster Preis für Radioschaffende an Simone Panteleit geht, entscheidet sich am 06. Oktober 2016 bei der großen Gala in Hamburg. "Als Chef, vor allem aber als Radiohörer, kann ich nur sagen: Simone hat den Preis absolut verdient! Sie ist unglaublich charmant, dabei sehr bodenständig und eine großartige Journalistin", schwärmt Berliner Rundfunk-Programmdirektor Armin Braun. "Dass sie jetzt für diese einmalige Mischung aus Kompetenz und Herzlichkeit mit Deutschlands Radio-Oscar geehrt werden könnte, macht uns einfach irre stolz!" "Sicher auf dem Treppchen zu stehen ist eine mega E hre!", freut sich Simone Panteleit. "Radio war und ist für mich schon immer etwas ganz Besonderes! Echt, schnell, nah dran an Menschen und Geschichten... und wenn sich die se Begeisterung überträgt, auf die Hörer und jetzt auch auf die Grimme-Jury, dann ist das einfach nur großartig!“

Die feierliche Gala zum Deutschen Radiopreis 2016 wird von Barbara Schöneberger moderiert. 133 Programme aus ganz Deutschland haben sich mit ihren besten Moderatoren, Produktionen, Rubriken und insgesamt 360 Einreichungen für die elf Wettbewerbskategorien beworben. Die Gäste erwartet ein hochkarätiges Musikprogramm. Unter anderem stehen an diesem Abend Silbermond, The BossHoss, Topic, Frances und Matt Simons auf der Bühne. Mehr Informationen zur Veranstaltung unter:

Ron Perduss wird neuer Programmchef beim Berliner Rundfunk 91.4

21.07.2016

Ab sofort verantwortet der Berliner Radiojournalist Ron Perduss (40) die Programminhalte des Berliner Rundfunk 91.4.

Perduss komplettiert damit das Führungsteam des Hauptstadtsenders um Armin Braun. Perduss kennt den Sender gut. So machte er hier sein Volontariat, arbeitete als Redakteur und Moderator und war ab 2004 CvD, bevor er sich mit einer Radioproduktionsfirma selbständig machte.

2011 kam er als CvD zurück und wechselte zwei Jahre später zum direkten Konkurrenten Radio Berlin 88.8 vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Dort entwickelte und verantwortete er Radioformate und machte sich als Verbraucherexperte für Finanz-, Recht- und Wirtschaftsthemen einen Namen.

“Mit Ron Perduss holen wir einen ausgewiesenen Radio- und Berlinkenner zurück nach Hause”, so Berliner Rundfunk 91.4-Geschäftsführer Daniel Torka. „Mit seiner journalistischen Erfahrung, seiner Führungs- und fundierten Hörfunkkompetenz ist Ron Perduss die TOP-Besetzung für diese anspruchsvolle Position.” “Er kennt den Sender, die Hörer und den besonderen Berlin-Brandenburger Hörfunkmarkt bestens”, weiß Armin Braun, Berliner Rundfunk 91.4-Programmdirektor. “Dass Ron Perduss als Radiopreis-gekrönter Hörfunkjournalist vom wichtigsten Mitbewerber zurückkommt, freut uns besonders!“ Ron Perduss: „Der Berliner Rundfunk 91.4 überzeugt nicht nur stündlich zehntausende von Hörern mit seinen erwachsenen, berlinbezogenen, wertigen Inhalten und dieser einzigartigen Musikmischung, sondern mich auch ganz persönlich. Ein starkes Team, eine tolle Chance – ich freue mich sehr!“

Berliner Rundfunk 91.4: Reichweitensteigerung von 53 % innerhalb eines Jahres

19.07.2016

150 000 Hörer in der Durchschnittsstunde in der Preisbildenden ma.

Der Berliner Rundfunk 91.4 hat bei der heute veröffentlichten Media- Analyse (ma) seine Hörerzahlen im Jahresvergleich um ganze 53 Prozent gesteigert. Damit legt der Sender den größten Hörerzuwachs seiner Geschichte innerhalb von nur zwölf Monaten hin. Mit 150 000 Hörern in der Durchschnittsstunde verzeichnet der Sender in Berlin und Brandenburg im Vergleich zu den Frühjahrszahlen eine Reichweitensteigerung von acht Prozent. Damit ist der Berliner Rundfunk 91.4 die Nummer zwei auf dem Berliner Radiomarkt.

„Wir haben einen Lauf‘, anders kann man‘s nicht sagen“, freut sich Armin Braun, Programmdirektor des Berliner Rundfunk 91.4. „Wenn die Zahlen so gut sind, darf man sich bei vielen bedanken: Den Moderatoren rund um Simone Panteleit, der Musikredaktion, der On Air Promotion, Produktion, den Freien, Linern, Praktikanten und und und …– hier haben alle mitgemacht und mitgewonnen – danke Leute!“

Berliner Rundfunk Open Air 2016: Suzi – Sommerparty - Siebzehntausend

10.07.2016

Suzi Quatro, die Weather Girls, DJ Ötzi, Münchener Freiheit und Right Said Fred feierten in der Wuhlheide

Es war die größte 70er, 80er, 90er Sommerparty Berlins, die gestern Abend in der Kindl-Bühne Wuhlheide stattfand. Mit knapp 17 000 Hörern feierte der Berliner Rundfunk 91.4 sein traditionelles, jährliches Sommerfestival: Das Berliner Rundfunk Open Air 2016 und das zum mittlerweile vierzehnten Mal in Folge.

Los ging es um 18 Uhr bei festivalfreundlichen 22 Grad mit den Weather Girls, die einen sensationellen Auftakt hinlegten und schon mit dem ersten Hit: „I´m so excited“ das Tempo für den Abend vorgaben.

Danach machte DJ Ötzi gut gelaunt und trotz Sommerwetters mit typischer weißer Strickmütze auf dem Kopf ordentlich Party mit Hits wie „Hey Baby“, „Ein Stern“ und „Anton aus Tirol“ und alle, alle sangen mit.

Weiter ging es mit echten Neue Deutsche Welle-Ohrwürmern wie „Ohne Dich“ und „Tausendmal Du“, als die Münchener Freiheit echtes 80er-Feeling aufkommen ließ. Und dann kam sie: Headlinerin Suzi Quatro in schwarzem Leder und Nieten wie in den 70ern. Sie fetzte über die Bühne, rockte „Can The Can“ und „48 Crash“, wurde aber ebenso für ihre kultig-softeren Superhits wie „If You Cant Give Me Love“ oder „Shes In Love With You“ bejubelt.

Als Letzte feierten die coolen Jungs von Right Said Fred, Berlin, die 80er und sich selbst mit „I’m Too Sexy“, „Don’t Talk Just Kiss” oder auch „You`re My Mate“ und die Wuhlheide hopste, klatschte und tanzte ausgelassen, bevor die Party mit einem riesigen Höhenfeuerwerk zu Ende ging.

Super-Wednesday: Berliner Rundfunk 91.4 punktet in der Hauptstadtregion

02.03.2016

Hörer-Plus von stolzen 42%

Der Berliner Rundfunk 91.4 hat bei der heute veröffentlichten Media-Analyse „ma 2016 Radio I“ seine Beliebtheit bei den Hörern ein weiteres Mal enorm gesteigert. Mit 139 000* Hörern in der Durchschnittsstunde verzeichnet der Sender in Berlin und Brandenburg einen Hörerzuwachs von rund 42 Prozent und positioniert sich außerdem als Nummer zwei auf dem Berliner Radiomarkt.

„Simone Panteleit versprüht jeden Morgen eine unglaubliche Herzlichkeit und das kommt in Berlin und Brandenburg wahnsinnig gut an“, weiß Programmdirektor Armin Braun. „Danke für`s Einschalten, jetzt sind WIR am Zug und wollen uns bedanken mit ‚50 000 Euro für Berlin‘, unser Geschenk für eine bessere Stadt. In Kürze können sich alle Vereine melden, die eine Finanzspritze brauchen – viel Glück und viel Spaß!“

Basis: ma 2016 Radio I, Ø-Stunde 06:00 bis 18:00 Uhr, Montag bis Freitag, dspr. Bev. 10+, BRD Gesamt

21.12.2015

Der Berliner Rundfunk 91.4 begrüßt das neue Jahr live am Brandenburger Tor

Radiosender feiert mit den Berlinern die weltweit größte Silvesterparty

Berlin, den 21. Dezember 2015. Der Berliner Rundfunk 91.4 ist in diesem Jahr offizieller Medienpartner der weltgrößten Silvester-Open-Air-Party am Brandenburger Tor. Es werden auch in diesem Jahr wieder über eine Million Menschen zu der beliebten und legendären Veranstaltung erwartet. Berliner Rundfunk 91.4- Eventmoderator Frank Bergemann und ein DJ-Kollege feiern gemeinsam mit den Besuchern auf der großen Bühne an der Bellevue-Allee in das neue Jahr 2016.

Die Silvester-Party erstreckt sich über 2 Kilometer auf der Straße des 17. Juni mit Showbühnen, Videowänden, Licht-und Laserinszenierungen und einem spektakulären Höhenfeuerwerk um Mitternacht. In diesem Jahr stehen unter anderem The BossHoss, Glasperlenspiel, Madcon, Stefanie Heinzmann, Die Prinzen und Boney M. auf der Bühne.

Der Eintritt zur großen Silvester-Open-Air-Party ist kostenlos.

Wo: Straße des 17. Juni, Bühne an der Bellevue-Allee
Wann: 31. Dezember 2015
Zeit: 18:00 - 02:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass Sie keine Flaschen, Gläser, Feuerwerkskörper, große Taschen und Rucksäcke mit auf das Gelände nehmen dürfen.

30.11.2015

Vorverkaufsstart für das Berliner Rundfunk open air 2016

Am 09. Juli in der Kindl-Bühne-Wuhlheide: Suzi Quatro, Weather Girls, Münchener Freiheit, DJ Ötzi und Right Said Fred

Berlin, den 30.November 2015. Beim traditionellen Berliner Rundfunk open air 2016 am 09.Juli treten im kommenden Jahr in der Kindl-Bühne Wuhlheide folgende nationale und internationale Stars auf:

  • Suzi Quatro („If You Can´t Give Me Love“, „She’s in Love With You”)
  • die Weather Girls („It’s Raining Men“,„Can You feel it”)
  • Münchener Freiheit ( „Ohne Dich“ „Tausendmal Du“)
  • DJ Ötzi („Hey Baby“, „Ein Stern“)
  • Right Said Fred („I’m Too Sexy“, „Don’t Talk Just Kiss”)

Die Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf für 28,50 Euro zzgl. Gebühren bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder zum Ausdrucken unter www.berliner-rundfunk.de .

„Ich freue mich sehr auf das Event! Wir haben absolute Kultstars auf der Bühne“, so Berliner Rundfunk 91.4-Programmdirektor Armin Braun. „Das Line-up ist klasse – deutsch, englisch, tanz-und feierbar – die ideale Mischung für eine tolle Sommerparty!“

Am Ende des Abends kurz vor 23 Uhr, verabschiedet wie immer ein eindrucksvolles Höhenfeuerwerk die Gäste in die Nacht.

Berliner Rundfunk open air 2016:

Am Samstag, den 09. Juli 2016
in der Kindl-Bühne Wuhlheide Straße an der Wuhlheide in Berlin-Köpenick
Einlass: 15 Uhr, Beginn: 18 Uhr

01.09.2015

Detlef Noormann verlässt den Berliner Rundfunk 91.4

Der langjährige Geschäftsführer und Programmdirektor des Berliner Rundfunk 91.4, Detlef Noormann, hat gestern seine Tätigkeit zum 31. August 2015 beendet. Noormann (51), der seit 14 Jahren in dieser Funktion tätig war, möchte sich auch aus privaten Gründen neuen Aufgaben zuwenden.

„Wir bedauern die Entscheidung von Herrn Noormann. Er geht in bestem Einvernehmen und in aller Freundschaft“, sagt der Geschäftsführer der Märkischen Oderzeitung und Vorsitzende der Gesellschafterversammlung, Andreas Simmet. „Herr Noormann hat die Geschicke des Berliner Rundfunks im sehr anspruchsvollen Berliner Radiomarkt über einen außerordentlich langen Zeitraum mit großem Engagement geleitet. Auch die jüngste Reichweitenentwicklung der Media Analyse 2015 II belegt einmal mehr sein erfolgreiches Wirken. Unser großer Dank und unsere allerbesten Wünsche begleiten ihn.“

Nachfolger als Geschäftsführer beim Berliner Rundfunk 91.4 wird zum heutigen Tage Daniel Torka. Torka (31) ist in Baden-Württemberg geboren und verheiratet. Der diplomierte Betriebswirt hat bereits vielseitige Erfahrung in der Verlags- und Radiolandschaft.

22.07.2015

Riesenzuwächse im Hörermarkt

Der Berliner Rundfunk 91.4 ist zurück unter den drei erfolgreichsten Sendern in Berlin und hat bei der heute veröffentlichten preisbildenden Media-Analyse (ma) seine Beliebtheit deutlich ausgebaut. Mit 65 000* Hörern in der Durchschnittsstunde verzeichnet der Sender in der Hauptstadt einen sensationellen Hörerzuwachs von 28 Prozent.
„Damit haben wir unser Ziel klar erreicht!“, so Detlef Noormann, Geschäftsführer und Programmdirektor des Senders. „Die im vergangenen Herbst eingeleiteten Programmmaßnahmen tragen exzellente Früchte. Ich gratuliere meinem Team rund um Chefredakteur Mark Schubert. Besonders Lob verdienen auch unsere Morgenmoderatorin Simone Panteleit und ihre "Fünf für Berlin"! Dieses einzigartige Frühsendungskonzept fährt unglaubliche Zuwächse ein. Mit diesem deutlichen Plus senden wir ein klares Signal an den Werbemarkt. Der Berliner Rundfunk 91.4 gehört wieder zum Spitzentrio der Berliner Sender.“

*Quelle: ma 2015/I und ma 2015/II, Ø-Stunde 06:00 - 18:00 Uhr, Montag bis Freitag / Berlin

Hinweis:
Aufgrund der veränderten Hochrechnungsbasis (Zensus 2011) und weiteren Methodik-Veränderungen sind Vergleiche mit älteren Media-Analysen Radio nur eingeschränkt möglich.

28.06.2015

Berliner Rundfunk OPEN AIR 2015: Ausverkaufte Wuhlheide feiert Bonnie Tyler, Chris Norman, Jimmy Somerville, Peter Schilling und Lou Bega

Heinz Buschkowsky auf der Bühne und Bonnie Tyler mit Liebeserklärung an ihren Mann

Berlin, den 28. Juni 2015.. Gestern Abend feierte der Berliner Rundfunk 91.4 sein traditionelles Sommerkonzert – das Berliner Rundfunk OPEN AIR 2015. Im dreizehnten Jahr in Folge feierten Kult-Stars der 70er, 80er und 90er in der Kindl-Bühne Wuhlheide.

Einer der emotionalsten Momente des Abends war Bonnie Tylers kurze Liebeserklärung an ihren Mann, den sie vor Ende ihres Auftritts auf die Bühne holte und verriet, dass die beiden nachher in seinen Geburtstag und den gemeinsamen zweiundvierzigsten Hochzeitstag hineinfeiern würden. Sie umarmte und küsste ihn und stimmte gemeinsam mit dem Publikum „Happy Birthday“ an.

Los ging es allerdings erst mal Punkt 18 Uhr mit Lou Bega, der die Show gut gelaunt und völlig unberührt von den schwülwarmen Temperaturen startete. Im lässig-Look mit Hut, Chucks und Berliner Rundfunkblauem Sakko, heißen Tänzerinnen und Party-Hits wie „Give it up“, „Just a Gigolo“ und „Mambo No.5“, heizte er dem Publikum ordentlich ein.

Peter Schilling folgte mit umjubelten Neue Deutsche Welle-Hits wie „Die Wüste lebt“ und „Major Tom“ und auch als zu „Terra Titanic“ ein kurzer aber heftiger Regen niederging, feierte das Publikum unter gezückten Schirmen unbeeindruckt weiter, was Schilling mit: „Die besten Festivals sind die, wo es regnet - die vergisst man nie!“ kommentierte.

Jimmy Somerville begrüßte das Publikum auf Deutsch, groovte über die Bühne und ließ mit Hits wie „To Love Somebody“, und „You Make Me Feel“ beste 80er-Stimmung aufkommen.

Chris Norman, im modernen 70er-Look mit einer Mischung aus Schnauzer und 8-Tage-Bart und weit geöffnetem Hemd, wurde begeistert bejubelt. Für Romantisches wie „I´ll meet you at Midnight“ oder “Lay Back in the Arms of Someone”, bei dem sich die Zuschauer in den Armen lagen, wie für seine Party-Hits “Oh Carol” oder „Living Next Door to Alice“, bei dem es keinen auf den Plätzen hielt.

Als anschließend das gesamte Moderatorenteam des Berliner Rundfunk 91.4 in Begleitung von Neuköllns Ex-Bürgermeister Heinz Buschkowsky auf die Bühne kam und die Berlin-Hymne „Wir lieben Berlin“ anstimmte, sang die ganze Arena mit.

Schließlich feierte Bonnie Tyler Berlin: „We always have a fantastic time here!“, ihre Liebe: „Das ist mein Mann – I´ve loved him for 42 years“, die Schönheitsindustrie: „Thank God for Botox“ und ihre größten Hits von „It`s a Heartache“ bis „Total Eclipse Of The Heart“ und entließ ihr Publikum pünktlich zum Abschlussfeuerwerk erschöpft aber glücklich in die Nacht.

10.12.2014

Berliner Rundfunk 91.4 und Peter Maffay mit gemeinsamer Charity-Aktion für Berliner Kinder

Großer Spenden-Tag am 12. Dezember

Berlin, den 10. Dezember 2014. Weihnachten ist die Zeit der Familie und der glücklichen unbeschwerten Vorfreude. Doch es gibt in Berlin und Brandenburg auch Kinder, die auf Grund von familiären oder gesundheitlichen Notlagen auf finanzielle und therapeutische Hilfe angewiesen sind. Um diesen Kindern zu helfen, ruft der Berliner Rundfunk 91.4 den kommenden Freitag (12.12.) zum großen Spendentag aus. Ziel ist es, mit den eingehenden Spenden, die Peter Maffay Stiftung zu unterstützen, die Kindern in Not therapeutische Aktivaufenthalte ermöglicht und sie auf ihrem Weg zurück in die Normalität begleitet.

Die Charity-Aktion findet am kommenden Freitag, dem 12. Dezember 2014 statt. Der Berliner Rundfunk 91.4 und Peter Maffay rufen die Hörer ab 6 Uhr früh gemeinsam zum Spenden auf. Jede SMS, die mit dem Kennwort TABALUGA an die Rufnummer 8 11 90 gesendet wird, unterstützt die Peter Maffay-Stiftung mit 5 Euro.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit Kindern und Jugendlichen in Not zu helfen“, erklärt Berliner Rundfunk 91.4 -Morgenmoderatorin Simone Panteleit. „Wir hoffen, es kommen viele Spenden zusammen, so dass wir möglichst vielen Kindern unter die Arme greifen können, um sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen.“

Peter Maffay erklärt sein Engagement so: „Wir wollen den verletzten Seelen benachteiligter Kinder Zuversicht geben. Aber für alle Projekte der Peter Maffay Stiftung braucht es die tatkräftige Unterstützung und das Engagement von Freunden, Förderern und Sponsoren. So eine großangelegte Kooperation mit gleich mehreren Radioprogrammen gab es noch nicht. Das ist eine echte Premiere und wir hoffen, dass wir langfristig um Unterstützung für die Stiftungsarbeit werben können.“

Die Peter Maffay Stiftung in Tutzing am Starnberger See gibt es seit 2000. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder zu betreuen, die durch Gewalt im familiären Bereich oder Krankheit traumatisiert sind. Die Stiftung bietet in verschiedenen Einrichtungen Erholungs- und Betreuungsmöglichkeiten an. Mit diversen Projekten ermöglicht sie so jährlich über 1.000 Kindern und Jugendlichen therapeutische Aktivaufenthalte.

Weitere Informationen zur Spendenaktion und zur Peter Maffay Stiftung gibt es unter www.berliner-rundfunk.de/spendentag oder www.petermaffaystiftung.de.

08.12.2014

Vorverkaufsstart für das Berliner Rundfunk 91.4 Open Air 2015

27. Juni 2015: Chris Norman, Bonnie Tyler, Jimmy Somerville, Lou Bega und Peter Schilling

Berlin, den 08. Dezember 2014. Gut zwei Wochen vor Weihnachten startet heute der Vorverkauf für das „Berliner Rundfunk Open Air 2015“. Auch im nächsten Jahr feiert der Sender wieder in der Kindl-Bühne Wuhlheide sein traditionelles Festival mit nationalen und internationalen Stars. Am 27. Juni 2015 live auf der Bühne:

  • Chris Norman („Midnight Lady“, „Living Next Door To Alice“, „Needles And Pins”)
  • Bonnie Tyler („I´ts A Heartache”, “Total Eclipse Of The Heart”, “Lost in France”)
  • Jimmy Somerville („You Make Me Feel“, „To Love Somebody“, „It´s So Good”)
  • Lou Bega („Mambo No. 5“, „I Got A Girl“)
  • Peter Schilling („Major Tom“, „Terra Titanic“, „Die Wüste lebt“)

Die Karten gibt es ab sofort ab 28,50 Euro zzgl. Gebühren bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder zum selbst ausdrucken unter: www.berliner-rundfunk.de.

„Hochsommer, tolle Stars, Songs bei denen jeder mitsingen kann – und es auch tut – das macht das Berliner Rundfunk Open Air für mich so besonders“, erklärt Morgenmoderatorin Simone Panteleit. „Bonnie Tyler, Chris Norman und Jimmy Somerville, Lou Bega aus den 90ern und Peter Schilling mit „Major Tom“ – das Line-up macht einfach richtig gute Laune!“

15.08.2014

Ab kommenden Montag, den 18.08.2014 startet der Berliner Rundfunk 91.4 mit neuen Stimmen, neuem Sound und Simone Panteleit am Morgen.

Dann nämlich ist die beliebte Moderatorin des SAT.1-Frühstücksfernsehens montags bis freitags live von 5 bis 10 Uhr im Radio zu erleben. An ihrer Seite Chefredakteur Mark Schubert mit den Nachrichten und allem, was morgens wichtig ist für Berlin – aus der Hauptstadt, aus Brandenburg, Deutschland und der Welt.

Mit im Frühteam: Berlin-Reporter Christian Fuchs, der täglich unterwegs sein wird und sich live von vor Ort mit großen und kleinen Geschichten ins Studio meldet. Zudem Schmitti aus dem Verkehrsstudio und Wetterexpertin Shalin Rogall – das sind ab Montagmorgen "Die Fünf für Berlin".

Zur neuen Morgensendung gibt es außerdem einen ganz neuen Sound für den Sender. So wurde ein komplett neues Jingle-Paket in Kalifornien entwickelt und produziert – daran beteiligt waren Musiker, die sonst für Stars wie Joe Cocker, Cher, Sting und Madonna arbeiten.

Was bleibt sind die beliebten Songs der 70er und 80er, sowie jetzt auch neuere handgemachte Hits für die Hauptstadt. Von Abba bis Rod Stewart, von Karat bis Lana Del Rey von Grönemeyer über die Beatles bis zu Tina Turner und den Rolling Stones – einfach Berlins beste Musik.

"Sie ist bekannt, beliebt und liebt Berlin – besser geht es nicht!", freut sich Berliner-Rundfunk-Geschäftsführer Detlef Noormann. "Simone hat ihre Karriere beim Radio begonnen und bei uns auch in den letzten Jahren schon moderiert. Jetzt kommt sie ganz zum Radio zurück. Ich kann mir keinen charmanteren Start in den Tag vorstellen, als mit ihr und ihrem kompetenten Team!"

"Ein Sender der sich 'Wir lieben Berlin' auf die Fahnen geschrieben hat, spricht mir aus dem Herzen", schwärmt Simone Panteleit. „Ich freue mich, dass es jetzt losgeht, denn Berlin ist meine Stadt und der Berliner Rundfunk mein zu Hause!“

Pressemitteilung als PDF runterladen
Bild in druckfähiger Auflösung runterladen