Versicherungen für den Urlaub

Verbraucherexperte

verschierungen reise

Welche gibt es da? Welche machen Sinn? Welche machen keinen Sinn? Wie finde ich die passende – sinnvolle – Versicherung für mich?

Die schönste Zeit des Jahres soll es werden: Der Urlaub. Sonne, Strand, baden, Berge, wandern - die Möglichkeiten, seinen Urlaub schön zu gestalten, sind vielfältig. Und genauso vielfältig sind auch die Möglichkeiten, seinen Urlaub zu versichern. Denn, machen wir uns nichts vor: auch in den schönsten Wochen des Jahres, kann immer auch etwas passieren. Und dann stellt sich schon die Frage: wer zahlt das? Ob gestohlenes Gepäck, ausgefallener Flug, gebrochenes Bein beim wandern oder die verlorene Kreditkarte im Restaurant.

Passieren kann vieles. Aber bevor Sie nun losrennen und sich zig Versicherungen ans Bein binden, lesen Sie diese Kolumne bis zum Ende. Dann wissen Sie, welche Reiseversicherungen Sie wirklich brauchen. Gepäckversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung oder Reiseabbruchversicherung. Wenn sie wollen, können Sie locker ein paar hundert Euro für den Komplettschutz ausgeben. Braucht es aber nicht! Gehen wir einmal die bekanntesten Versicherungen durch:

Die Reisegepäckversicherung

reisegepackversicherung

Die wird Ihnen schon oft begegnet sein. Viele Reiseveranstalter bieten diese mit an.

Was wird versichert?
Im Regelfall ist Ihr Gepäck bei Diebstahl/Raub sowie bei Schäden durch Feuer, Sturm oder Überschwemmung versichert.

Macht die Reisegepäckversicherung Sinn?
Eher nein. Denn die Ausschlussklauseln in den meisten Verträgen sind sehr lang. Sie haben einen Moment nicht auf Ihren Koffer aufgepasst und nun ist er weg? Pech gehabt – die Versicherung zahlt nicht. Und mit „nicht aufpassen“ kann schon gemeint sein, dass Sie Ihren Koffer nicht durchgehend in der Hand hatten. Wer macht das schon. Dazu kommt, dass Ihr Koffer während der Reise an vielen Orten schon anderweitig versichert ist. Sobald Sie ihn eingecheckt haben, trägt beispielsweise die Airline das Risiko. Im Hotelzimmer greift Ihre Hausratversicherung und im Mietwagen ist der Koffer im Regelfall auch versichert.

Mein Tipp: Finger weg von der Reisegepäckversicherung – die kostet nur unnötig Geld.

Auslandsreisekrankenversicherung

auslandskrankenversicherung

Anders sieht es aus bei der Auslandsreisekrankenversicherung!

Macht die Auslandsreisekrankenversicherung Sinn?
Auf jeden Fall! Für mich die wichtigste Versicherung, die Sie vor Ihrem Urlaub abschließen sollten. Gerade wenn Sie gesetzlich versichert sind, sollten Sie diesen Zusatzschutz abschließen, sonst bleiben Sie auf einem Großteil der Behandlungskosten im Ausland sitzen. Und so eine Versicherung ist auch nicht teuer. Mehr als 15 Euro kostet die Auslandsreisekrankenversicherung nicht im Jahr.

Checken Sie, ob Sie vielleicht schon eine haben. Über Ihre Kreditkarte beispielsweise oder auch die Mitgliedschaft im Automobilclub.

Mein Tipp: auf jeden Fall abschließen!.

Reiserücktrittsversicherung

reiserucktrittversicherung

Da freuen Sie sich das ganze Jahr auf den Sommerurlaub und dann passiert es: Sie brechen sich das Bein und haben Reiseverbot. Schlecht, wenn die Reise schon lange geplant und bezahlt ist. In so einem Fall hilft die Reiserücktrittsversicherung, die bei vielen Deutschen sicher schon zur Lieblingsversicherung zählt.

Meiner Meinung nach aber aus den falschen Gründen: die meisten denken, dass die Versicherung generell einspringt, wenn Sie den Urlaub absagen müssen. So ist es aber leider nicht.

Die Gründe für den Rücktritt von einer gebuchten Reise müssen schon sehr triftig sein. Im Regelfall springt die Versicherung nur ein bei schweren, unvorhersehbaren Krankheiten oder bei einem Todesfall in der Familie. Auch der Verlust des Arbeitsplatzes ist meist versichert.

Die Reiserücktrittsversicherung deckt die Stornokosten ab, die bei einer Stornierung der gebuchten Reise anfallen.

Mein Tipp: die Versicherung macht nur Sinn, bei teuren Reisen oder bei Reisen mit mehr als zwei Reisenden. Prüfen Sie genau, ob die Investition lohnt und schauen Sie auch, welche Kosten im schlimmsten Falle bei einem Reisestorno für Sie anfallen würden.

Die 500 Euro Pauschalreise nach Tunesien muss meiner Einschätzung nach nicht versichert werden. Und wenn Sie eine Reiserücktrittsversicherung abschließen, schließen Sie den Teil „Reiseabbruch“ gleich mit ab. Die Mehrkosten sind überschaubar.

Wie der Name schon sagt, sind bei der Reiseabbruchversicherung alle Aufwendungen versichert die entstehen, wenn Sie Ihren bereits laufenden Urlaub abbrechen müssen. Die Kosten für diese Reisversicherungen.