07 - 19 Uhr

Der XXL 80er Countdown

Richtig umziehen

Verbraucherexperte

umzugskartons

Jeden Tag ziehen in Berlin hunderte Familien um. Und so ein Umzug bedeutet immer Stress. Die alte Wohnung muss gekündigt, meist renoviert werden. Die neue vielleicht gestrichen werden. Dazu kommt die Organisation des Umzugs und der ganze Papierkram.

Eine Menge Stress können Sie sich aber bei guter Planung ersparen. Und, wenn Sie ihre Rechte kennen!

1. Die alte Wohnung

Denken Sie an die rechtzeitige Absendung der Kündigung. Je nachdem, wie lange Sie schon in der Wohnung leben, kann die Kündigungsfrist unterschiedlich lang sein.

Müssen Sie renovieren? Eine Frage, die immer wieder vor Gerichten landet. Die Frage der Schönheitsreparaturen lässt sich nicht so leicht beantworten. Je nachdem, wann Sie Ihren Vertrag unterschrieben haben, gibt es unterschiedliche Fassungen. Nicht alle haben Bestand. Am besten lassen Sie Ihre Version durch einen Experten (Mietrechtsanwalt oder Mieterverein) prüfen.

2. Der Umzug

Wollen Sie allein mit Freunden umziehen so bedenken Sie vorab: auch hier kann etwas kaputt gehen? Wer haftet dann? Klären Sie diese Frage vorher mit Verwandten und Freunden bevor es nachher Ärger gibt. Auch der Verweis auf eine vorhandene Privathaftpflichtversicherung hilft wenig. Viele – gerade ältere Versicherungsverträge – zahlen bei Gefälligkeitshandlungen nicht!

Ziehen Sie mit einer Firma um, so prüfen Sie die Vertragsunterlagen genau. Einen Nachweis über eine vorhandene Umzugsgutversicherung sollte Ihnen die Firma vorlegen können. Klären Sie vorab, ob die Versicherungssumme für Ihren Hausrat reicht.

3. Die neue Wohnung

Endlich eingezogen! Denken Sie daran: Strom, Gas, Telefon ummelden. Auch Ihrer Hausratversicherung sollten Sie zügig die neue Anschrift und die veränderte Wohnungsgröße mitteilen. Denken Sie auch daran, dass Sie sich beim Bürgeramt ummelden müssen. Das müssen Sie innerhalb von 14 Tagen erledigen! Und Sie brauchen hier auch seit ein paar Jahren eine Einzugsbestätigung des Vermieters.

Weiterführende Informationen

>>Anmeldung einer Wohnung beim Bürgeramt

>>Ärger mit dem Vermieter?