berliner-rundfunk-queen
berliner-rundfunk-queen
Die erfolgreichsten Hits von Queen

Alles über die 3 größten 70er Hits der Band Queen

Die wilden Siebziger & die 80er sind ohne Freddie Mercury und die Band Queen nicht wegzudenken. Hier erfahren sie alles über Queen und ihre 3 größten 70er Hits.

Die Band Queen, Legende der 70er

Von der Band Queen hat wohl jeder einmal gehört, doch kaum einer weiß wohl woher der Name Queen stammt. Nach Freddie Mercurys eigener Aussage steht der Name unter anderem für die pompösen Auftritte der Band. Der Name lässt somit noch viel Raum für Interpretationen offen. Queens größte 70er Jahre Hits sind genauso pompös und vieldeutig wie ihr Name.

Dr. Hook mit Sylvia's Mother

60er & 70er

60er & 70er

60er und 70er Hits von Queen und weiteren Bands und Sängern genießen. Jetzt, hier & kostenlos im 60er & 70er Stream


Es läuft:
Dr. Hook mit Sylvia's Mother

Bohemian Rhapsody – Operette, Pop-Ballade oder beides?

Bohemian Rhapsody ist nicht nur einer der größten Hits der 70er, sondern auch der große Durchbruch der Band. Die Mischung aus Ballade, Opern-Parodie und Hard Rock ist ein unvergleichbarer Stil der 70er Jahre. Dabei war die Entstehung dieses 70er Hits eine riesige Herausforderung! Allein das Wort Galileo musste die Band Queen 3 Wochen lang aufzeichnen. Warum gerade die Worte Galileo, Figaro und Fandango so betont werden, erwiderte Freddie Mercury, dass es sich um zufällig zusammengereimten Unsinn gehandelt habe.

Als einer der größten Hits der 70er hat Bohemian Rhapsody die Ära der Musikvideos eingeläutet, denn zum ersten Mal wurde auch der Inhalt des Songs inszeniert. Frühere 70er Hits haben nur die Musiker in den Vordergrund gestellt. Doch der Plan ging auf: Bohemian Rhapsody wurde zu eine der erfolgreichsten Singles der 70er Jahre. Andere 70er Hits wie Mamma Mia von ABBA zogen mit der Produktion der Musikvideos nach und lösten internationale Begeisterung aus.

 

Die Rock ’n’ Clap Hymne

Bei einem Best of der 70er Hits von Queen darf der Song We will rock you nicht fehlen. Die Idee zu diesem Hit kam der Band Queen nach einem Konzert. Nachdem die Kultband der 70er Jahre eine Zugabe spielte, wollten die Fans noch mehr: Das Publikum sang You’ll never walk alone und für Bandmitglied Brian May war es eine sehr emotionale Erfahrung. So kam die Inspiration zu einem der größten Hits der 70er.

Besonders ikonisch ist das Klatschen und Stampfen des 70er Hits, denn das animiert das Publikum zum Mitmachen. Die Geräusche für den Song hat die Band Queen in einer alten Kirche im Norden Londons aufgenommen. Die Akustik und ein wenig Soundabmischung kreierten einen der größten Hits der 70er.

 

Queen, die Champions der 70er Jahre

Zu den besten 70er Hits gehört natürlich auch die Hymne We are the Champions. Dafür wollte Freddie Mercury einen Song der, wie auch schon We will rock you, das Publikum zum Mitsingen animieren sollte. Die beiden 70er Hits haben dadurch den Charakter einer Stadionhymne. „Ich hab’ an Fußball gedacht, als ich den Song geschrieben habe“, meinte Freddie Mercury in den 70er Jahren zu der Entstehung von We are the Champions.

Doch so gerne der Song mitgesungen wurde, so unbeliebt war er bei der Fachpresse. Der 70er Jahre Hit wurde als arrogant und überhöht betitelt. Doch das war der Band Queen bewusst, denn sie wurden von der englischen Presse ständig kritisiert, trotz ihrer 70er Hits. „Wir wurden von den Leuten durch alle Arten von Hölle geschleift, aber wir sind als Sieger hervorgegangen“, sagte Brian May zum Rolling Stone. We are the Champions läutete somit auch das Ende der 70er Hits von Queen ein und steuerte weg vom Stil der hier erwähnten Hits der 70er in neue Strömungen.