BRF Spitzenkandidaten Sebastian Czaja FDP
BRF Spitzenkandidaten Sebastian Czaja FDP
Berlin wählt

Sebastian Czaja von der FDP

Der FDP-Spitzenkandidat Sebastian Czaja über einen neuen Politikstil in der Stadt, Kleingärten als Bauflächen für neue Wohnungen und Videoüberwachung mit Augenmaß.

Ich möchte einfach, dass wir rauskommen aus diesem Hamsterrad
Sebastian Czaja

Sie ist die kleinste Fraktion aller im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien und wird es voraussichtlich auch bleiben: nach aktuellen Umfragen werden die Freien Demokraten mit ihrem Spitzenkandidaten Sebastian Czaja bei der Abgeordnetenhauswahl bei 8 bis 9 Prozent landen. Trotzdem könnten die Liberalen sich am Ende im Senat wiederfinden, sollte sich die SPD zu einer Deutschland-Koalition zusammen mit der CDU und den Liberalen entschließen. 

Seit mehr als 30 Jahren befindet sich die Berliner FDP in der Opposition. Zuletzt war sie 2001 kurzzeitig an Gesprächen zu einer Ampelkoalition unter Klaus Wowereit beteiligt, die Verhandlungen scheiterten jedoch bereits nach kurzer Zeit. 2011 flog die Partei aus dem Abgeordnetenhaus, konnte aber fünf Jahre später mit Czaja als Spitzenkandidat wieder einziehen. 

An Ambitionen mangelt es den Liberalen in jedem Fall nicht. Ihr Programm für die Berlin-Wahl 2021 haben sie mit dem Wort “Regierungsprogramm” überschrieben. Bei einem der dringlichsten Themen der Stadt, dem Wohnungsmangel, will die FDP den Großteil der Maßnahmen zurückdrehen, die Rot-Rot-Grün in der zurückliegenden Legislaturperiode ergriffen hat.

Stattdessen setzt die FDP auf ein gleichberechtigtes Miteinander von Wohnungsbaugesellschaften, Genossenschaften und privaten Wohnungsbau-Unternehmen. 200.000 Wohnungen wollen die Liberalen bis 2030 bauen lassen und setzen dabei unter anderem auf ein Verzeichnis, in dem Grundstücke mit Baulücken erfasst werden sollen und die Randbebauung des Tempelhofer Feldes. Auch die Bebauung innerstädtischer Kleingartenflächen schließt die FDP unter bestimmten Umständen nicht aus. 

Über diese Themen, die dringend notwendige Verwaltungsreform in der Stadt, die Bedeutung des Autoverkehrs trotz E-Mobilität und darüber, was er sich von „Predictive Policing“ - dem Vorhersagen möglicher Kriminalitätsschwerpunkte mithilfe von Software - verspricht, hat der FDP-Spitzenkandidat Sebastian Czaja ausführlich mit Simone Panteleit und Mark Schubert von “Unser Team für Berlin” gesprochen. 

Sebastian Czaja wurde 1983 in Berlin geboren. Er hat ein Kind. Czaja ist gelernter Elektrotechniker. Nach der Ausbildung machte er Abitur und arbeitete bei einer Bau-Management-Gesellschaft. 

1999 bis 2005 war er Mitglied der CDU, anschließend trat er in die FDP ein. Dort war er drei Jahre der Bezirksvorsitzende von Marzahn-Hellersdorf und ab 2015 Generalsekretär. 

Bis 2006 saß er für die FDP in der BVV in Marzahn-Hellersdorf. Im selben Jahr zog er für seine Partei ins Abgeordnetenhaus ein. Seit Oktober 2016 ist er Fraktionsvorsitzender. Sein Wahlbezirk ist Steglitz-Zehlendorf. 

 

Das Interview mit Sebastian Czaja haben wir am 13.08.2021 geführt.

Folge 0 | 09/07/2021 | 45:26

Sebastian Czaja (FDP)

Der FDP-Spitzenkandidat Sebastian Czaja über einen neuen Politikstil in der Stadt, Kleingärten als Bauflächen für neue Wohnungen und Videoüberwachung mit Augenmaß.
00:00
Berliner Rundfunk Berliner Spitzenkandidaten Wahl 2021
Berliner Rundfunk Berliner Spitzenkandidaten Wahl 2021
Berliner Rundfunk Berliner Spitzenkandidaten Wahl 2021
Berliner Rundfunk Berliner Spitzenkandidaten Wahl 2021