Gegen trockene Wurzeln

So gießen Sie ihre Bäume im Kiez richtig

Schon seit einigen Jahren machen trockene und heiße Sommer dem Berliner Ökosystem mächtig zu schaffen.

Viele Stadtbäume verlieren schon im Juli plötzlich ihre Blätter, eines der Anzeichen, dass ihren Wurzeln Wasser fehlt. Vor allem junge Bäume unter 15 Jahren brauchen davon besonders viel – mindestens 50 Liter pro Woche. 

Die aktuellen Regenmengen reichen längst nicht aus, um die Wurzeln auch tief unter der Erde zu versorgen. Und so rufen viele Berliner Bezirke die Anwohner dazu auf selbst die Gießkanne zu schwingen. Teuer ist das nicht. 0,2 Cent kostet der Liter Wasser in Berlin. Macht 10 Cent in der Woche. Eine gute Investition in unsere Natur.

Besonders einfach bewässern Sie die (jungen) Berliner Stadtbäume mit sogenannten Bewässerungssäcken. Sie werden um den Baumstamm angebracht und geben über einen gewissen Zeitraum stetig Wasser ab.

Bewässerungssäcke ausleihen

Die Bewässerungssäcke erhalten Sie als Leihgabe in Berlin-Kreuzberg. Im Werkhof „Görlitzer Park“ an der Wiener Straße Ecke Ratiborstraße – jeden Mittwochs von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und jeden Freitag von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Sie unterschreiben einfach eine Nutzungsvereinbarung, bekommen den Bewässerungssack mit nach Hause und können sofort den Bäumen vor der eigenen Haustür sehr viel Gutes tun. 

 Weitere Informationen zur richtigen Bewässerung unserer Berliner Stadtbäume erhalten Sie unter giessdenkiez.de