Berlin und Brandenburgs beste Sommerorte

Top sieben beste Orte für Outdoor-Aktivitäten

Sie lieben die Natur? Dann haben wir für Sie genau die richtigen Unternehmungen rausgesucht, die Sie bestimmt noch NICHT kennen!

Hier geht es zum Podcast mit Simone Panteleit & Ron Perduss

Stillgelegte Gleise in Berlin

Was:
Wandern und Spazieren an stillgelegten Bahngleisen. Berlin auf eine andere Art und Weise entdecken, die besonders im Sommer ein schönes Erlebnis bietet. Es handelt sich um Strecken die stillgelegt sind. Einige “sollen” wieder in Betrieb genommen werden, andere bleiben für immer brach. Abschalten, wo längst keine Bahnbremsen mehr quietschen, sondern man nur noch das Knirschen seiner Schuhe beim Laufen auf dem Schotter hört. Eidechsen auf den Gleisen, rostige Signallampen - es hat auch etwas ganz romantisches, auf seine Art. 

Kosten:
Keine, MEHR INFOS ZU DEN "STILLGELEGTEN GLEISEN"

Huskytour ab Storbeck-Frankendorf / Brandenburg (nördlich von Berlin)

Was:
Wandern mit Huskies oder auch Hundeschlittenrennen (tatsächlich im Sommer) - mit einem Gespann geht es quer durch die Wälder des Ruppiner Landes. Traumhafte Natur erleben und auf Tuchfühlung mit den Hunden gehen. Dauer: 30 Minuten bis 2 Stunden - je nach Art des Ausflugs

Kosten:
für Selbstfahrer: ab 159 Euro, Passagier: 139 Euro, Link: https://www.freizeit-mit-huskies.de/

TMB Fotoarchiv Steffen Lehmann
Erlebnisbahn.de GmbH

Draisinenfahrt ab Zossen / Brandenburg

Was:
Mit der Draisine südlich von Berlin durch die Landschaft düsen. Ob mit Hebel- oder Fahrraddraisine. Entspannt den Sommer auf der stillgelegten Bahnstrecke zwischen Zossen und Mellensee genießen, mindestens einer bleibt dabei immer in Bewegung. Je nachdem, für welche Draisinenart man sich entscheidet. 

Kosten:
ab 11 Euro pro Person, Link: https://erlebnisbahn.de/Draisine-fahren-suedlich-Berlins.html

Geführte Radtour “Oasen der Großstadt” in Berlin

Was:
Man glaubt ja als Berliner vielleicht alles schon einmal gesehen zu haben. Das könnte ein Irrtum sein. Auf geführten Radtouren entdeckt man Seiten der Stadt, die man bislang zwar wahrgenommen, aber so intensiv und einzigartig nie betrachtet hat. U.a bei der Fahrt in die grünen und teilweise versteckten Oasen der Großstadt… Es gibt immer etwas zu sehen. Touren mit “Berlin On Bike” ab der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg

Kosten:
ab 29 Euro, ermäßigt 24 Euro, MEHR INFOS ZU DEN "OASEN DER GROßSTADT" 

Kahnfahrt im Spreewald

Was:
Eine Kahnfahrt durch den Spreewald gehört auch für alle Berliner zu den Dingen, die man mal gemacht haben MUSS! Die zweistündigen Fahrten führen durch die lagunenartigen Flusslandschaften udie auch von den Einwohnern für die täglichen Wege genutzt werden. Dazu gibt es selbstgemachte Schmalzstulle und natürlich Spreewaldgurken.

Wo:
Spreehafen Burg, Am Hafen 1, 03096 Burg (Spreewald)

Kosten:
ab 15 Euro ab Spreehafen Burg, MEHR ZUR "KAHNFAHRT IM SPREEWALD" 

Landkreis Teltow-Flaeming

Fläming-Skate im Fläming / ab Jüterbog

Was:
Fläming-Skate nennt sich eine ausgeschilderte Strecke für Inlineskater im Fläming. Meist geht es über Radwege durch die Natur - durch Wälder, kleine Orte (in denen sich der ein odere andere Biergarten finden lässt). Es gibt unterschiedliche Routen - für die die gut in Form sind und gute Kondition mitbringen, aber auch für diejenigen, die eher einen entspannten Skatetag ohne anschließenden Muskelkater bevorzugen. Natürlich auch eine schöne Fahrradstrecke.  

Kosten:
Keine, MEHR INFOS ZU "FLAEMING-SKATE"