Berlin und Brandenburgs beste Sommerorte

Top sieben beste Orte für Strand-Liebhaber

Sommer, Sonne und Sand zwischen den Zehen, ist was Sie wollen? Dann empfehlen wir DIESE Plätze, um das richtige Sommer-Feeling zu bekommen!

Hier geht es zum Podcast mit Simone Panteleit & Ron Perduss

Thomas Röske

Strandbad Wannsee-Berlin / Wannsee

Was:
Wie sagt man so schön? “Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah”. Wieviel wahres in diesem Ausspruch steckt, zeigt sich am Strandbad Wannsee. Nirgendwo in Berlin hat man so eine Ostsee-Atmosphäre wie dort. Am Ostufer des Großen Wannsee befindet sich der über ein Kilometer lange Sandstrand, inkl. Strandkörben und FKK-Bereich. Meck-Pomm gleich um die Ecke quasi. 

Wo:
Strandbad Wannsee, Wannseebadweg 25, 14129 Berlin

Kosten:
ab 3,80 Euro, Link: https://www.berlinerbaeder.de/baeder/strandbad-wannsee/

 

Olaf Meister, unverändert: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:L%C3%BCbbesee_Blick_vom_Seehotel.JPG

Lübbesee Templin / Brandenburg (nördlich von Berlin)

Der Lübbesee, der unter anderem von Templin aus zu erreichen ist, gefällt auch den Berlinern (und Brandenburgern), die sonst gerne ihren Urlaub an der Ostsee verbringen. Der 12 Kilometer langgezogene See erstreckt sich über weitere Orte, wie Petersdorf oder Ahlimbsmühle. Ein Traum für Großstädter, die sich im Urlaub nach Ruhe und Entspannung sehnen. Am und auf dem Lübbesee ist es besonders still, weil Motorboote nicht erlaubt sind. Die für jeden zugängliche Badestelle befindet sich auf dem Gelände des AHORN Seehotel Templin. Am etwa. 100 m breiten (aufgeschütteten) Sandstrand kommt Ostsee- mindestens aber Urlaubsfeeling auf. Es gibt auch eine große Liegewiese.​

Kosten: Eintritt frei, Link: https://www.seen.de/luebbesee/

Lübbesee, 17268 Templin (Anfahrt: von Berlin über nördl Berliner Ring und dann die B 273 und B167 nach Norden)

BeachMitte für Beachvolleyball-Berlin

Was:
Zugegeben: Dieser „Beach“ lockt nicht mit einem glasklaren See zum Abkühlen, lässt aber in jedem Fall sommerliche Stimmung aufkommen. Insbesondere bei denjenigen, die sich am Strand sonst gerne mal mit anderen Urlaubern am Volleyballnetz zusammentun und ein paar Bälle schmettern. Das geht auch hier, auf Europas größtem Strandarenal mitten in der Stadt – mit über 50 Beachvolleyballplätzen. Wer es noch nicht drauf hat, bucht bei Nik und Ole (so heißen die beiden Trainer) einen Beachvolleyballkurs. Bälle müssen nicht mitgebracht werden, gibt’s für 1,50 Leihgebühr vor Ort.

Wo:
BeachMitte, Caroline-Michaelis-Straße 8, 10115 Berlin

Kosten:
Mo-Fr 10-17 Uhr 16 Euro, 17 - 22 Uhr 19,50 Euro, Wochenende und Feiertage 10 - 22 Uhr 19,50 Euro, MEHR INFOS ZUM  "BEACHMITTE VOLLEYBALL"

Michael Fiegle, unverändert: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gro%C3%9F_Glienicker_See_Bootsanleger_4%2B.jpg?uselang=de

Groß Glienicker See-Berlin / Brandenburg (westlich von Berlin)

Was:
Ein wirklich schöner See im Westen Berlins und nördlich vom Wannsee. Das Wasser ist sauber und klar, es gibt zwei schöne und offizielle Badestellen. Zum einen der Sandstrand am Nordufer, der nicht überlaufen ist. Und die Südseite, auf der es schon etwas anders aussieht. Wer es lieber etwas ruhiger und einsamer mag, der kann auch eine der kleinen Buchten genießen, die entlang des Nordufers zu finden sind. Ein kleiner Weg, der von der Seepromenade abgeht, verläuft direkt zu diesen romantischen, inoffiziellen Badestellen. 

Wo:
Mit dem X34 von Heerstraße bis Seekorso. Mit dem Auto Der B2 stadtauswärts folgen bis Gatow

Kosten:
MEHR INFOS ÜBER DEN "GROß GLIENICKER SEE"INFOS ZUR WASSERQUALITÄT

 

Zeitlos Cocktailbar-Berlin/Charlottenburg

Was:
Diese Bar ist Sommer innen wie außen. Hier läuft man selbst in der Bar durch feinsten Strandsand. Sie befindet sich direkt an der Spree, wo die Plätze natürlich besonders begehrt sind. Tipp: Für die Plätze am Wasser unter der Woche schon einen Tag vorher reservieren, für Fr/Sa/So besser schon DREI Tage vorher anrufen, damit es auch klappt.

Wo:
Cocktailbar Zeitlos, Franklinstraße 10, 10587 Berlin 

Kosten:
Getränke, Es gibt mehrere Bars mit diesem Namen, HIER GEHT ES UM DIESE

 

Lienhard Schulz, unverändert: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Strand_B%C3%BCrgerablage_Havel_Berlin_1.jpg

Bürgerablage Spandau-Berlin / Spandau

Was.
Diese kleine und schöne Badestelle liegt an der Havel in Hakenfelde und wird sogar von der DLRG bewacht. Der 600 Meter breite Sandstrand ist von hohen Kiefern umgeben und ist von der Spandauer Altstadt in gut einer Viertelstunde zu Fuß zu erreichen.  

Wo:
Mit dem PKW von der Spandauer Altstadt nach Norden auf der Neuendorfer Straße bis zum Teufelsbruch (dann gibt es einen kleinen Parkplatz). Mit dem Bus ab Rathaus Spandau (mit dem 136) nach Aalemannufer und dann noch ein Stückchen nach Norden laufen 

Kosten:
keine, MEHR INFOS ZUR "BÜRGERABLAGE"

Dreizung, unverändert: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gorinsee_Schoenwalde_1.JPG

Gorinsee-Schönwalde/Brandenburg (nördlich von Berlin hinter der Stadtgrenze)

Was:
Der Gorinsee ist ein kleiner See angrenzend an die Schönower Heide kurz hinter der Berliner Stadtgrenze im Norden. Der vorgelagerte Ortsteil trägt den gleichen Namen. Der See liegt in einem kleinen Waldstück eingebettet, besonders schön ist der lange Sandstrand. Dahinter gibt es auch eine große Liegewiese. Der See hat einen Extra-Parkplatz und ein im typischen Jagdhüttenstil gehaltenes Restaurant, welches für Strandgäste auch einen kleinen Imbiss hat. 

Wo:
Gorinsee, Am Gorinsee 1, 16348 Wandlitz OT Schönwalde

Kosten:
Keine, Link: https://www.seen.de/s-51b5f11c9a6dd20462101ec6/gorinsee/