Strom und Gas

Verbraucherexperte

brf

Strom und Gas sind die Kostentreiber in fast allen Berliner Haushalten. Dabei lässt sich hier ganz leicht jede Menge Geld sparen. Immer noch haben viele einen Grundversorgervertrag im meist teuersten Tarif. Viele schreckt der Gedanke ab, den Anbieter zu wechseln. Wie aufwändig ist der Wechsel? Was passiert, wenn der Anbieter pleitegeht?

Unberechtigte Sorgen! Der Wechsel des Strom- oder Gasanbieters ist dank diverser Vergleichsportale im Internet kinderleicht. Regelmäßig einmal im Jahr sollten Sie Ihren bisherigen Anbieter und dessen Tarif auf den Prüfstand stellen. Wer clever ist, spart schnell einige Hundert Euro im Jahr.

Achten Sie auf darauf, Tarife mit Neukundenbonus eher zu meiden. Im ersten Jahr haben Sie zwar eine große Ersparnis, ab dem zweiten Jahr zahlen Sie aber dann automatisch mehr, weil die Bonuszahlung wegfällt. Das bedeutet, Sie müssen sich 12 Monate später wieder um einen Anbieterwechsel kümmern.

Unabhängig davon können Sie auch mit einfachen Mitteln noch mehr Geld rausholen! Zum Beispiel in dem Sie einige Energiespartipps beachten.

Die Verbraucherzentrale Berlin bietet zum Beispiel einen entsprechenden Beratungsservice an: www.verbraucherzentrale-berlin.de/energiesparen

Beratung bieten auch die großen Energieversorger an. Und ein Tipp: manchmal reicht auch schon ein Tarifwechsel bei Ihrem Anbieter, um Geld zu sparen. Fragen Sie regelmäßig nach neuen Angeboten.