Winterklamotten adé

Verbraucherexperte

KalteSachen

Heute (20. März) ist kalendarischer Frühlingsanfang. Das merken wir auch am Wetter: Schritt für Schritt wird es in den nächsten Tagen besser.

Bedeutet auch für die meisten: Winterklamotten kommen aus dem Schrank, die Sommerklamotten rein.

Wenn Sie Ihre Winterbekleidung auch einlagern, sollten Sie einige Regeln beachten:

  1. Lagern Sie die Kleidung in einem Raum, der trocken und staubfrei ist. Auch Licht sollten nicht auf die Kleidung fallen, sonst bleichen die Farben aus.

  2. Verwenden Sie keine Plastikbeutel oder ähnliches, in denen die Kleidung nicht atmen kann. Okay sind aber Vakuumbeutel.

  3. Waschen Sie die einzulagernde Kleidung vorher. Schweißrückstände und Hautschuppen sind ein Nährboden für Schädlinge.

  4. Motten vertreiben sie am besten mit Lavendel oder Zedernholz.

Und zu guter Letzt: nicht alles muss eingelagert werden. Schauen Sie kritisch durch: trage ich alles noch? Was Sie nicht mehr anziehen werden, sollten Sie spenden.

Die Altkleiderbox in Ihrem Kiez ist ein guter Abnehmer. Achten Sie hier aber darauf, dass Sie nur an seriöse Sammelstellen spenden.

>>HIER