200527 Verbraucherexperte Klimaanlage
200527 Verbraucherexperte Klimaanlage
Verbraucherexperte Ron Perduss

Klimaanlagen im Test

Was Sie über Klimaanlagen wissen müssen!

Wir erinnern uns alle noch an schlaflose Nächte, aufgeheizte Schlafzimmer, verschwitzte Klamotten …

der Sommer 2019 war der bis dato heißeste und wird wohl in diesem Jahr nochmal getoppt, sagen Wetterexperten.

Vielleicht die richtige Zeit, sich eine mobile Klimaanlage anzuschaffen? In den Elektromärkten finden Sie eine große Auswahl der kleinen, meiste rollbaren Geräte. Schon ab 200 Euro sind die zu haben und versprechen Linderung an heißen Tagen. 

Die Realität sieht leider anders aus, wie ein aktueller Test der Stiftung Warentest zeigt. Mobile Klimaanlagen kühlen den Raum kaum runter und fressen enorm Energie. Das Problem: die warme Luft im Zimmer wird angesaugt und durch einen Abluftschlauch nach draußen geleitet. Das meist durch einen Spalt im Fenster. Und genau hier liegt das Problem: warme Luft dringt durch den Spalt wieder ein.

 

Das beste Gerät im Test von De´Longhi erhielt als Gesamturteil gerade einmal die Note 3,5 (befriedigend).

Anders sieht es bei Splitgeräten – also fest verbauten – aus. Hier sagen die Tester: die machen durchaus Sinn, kühlen gut, sind energieeffizent – aber auch recht teuer! Zwischen 1.500 und 3.000 Euro kosten die guten Geräte. Dazu kommen noch die Einbaukosten.

Und was Sie hier auch benötigen: die Zustimmung Ihres Vermieters!

 

Den ausführlichen Test der Stiftung Warentest finden Sie hier:

www.test.de

(kostenpflichtig)

 

Und wie Sie den heißen Sommer auch ohne Klimaanlage überstehen, verrate ich Ihnen hier:

Und wie Sie den heißen Sommer auch ohne Klimaanlage überstehen, verrate ich Ihnen hier:

Das wird nicht so schön in diesem Jahr. Wetterexperten sagen: das wird der heißeste Sommer in Deutschland seit Wetteraufzeichnung. Temperaturen bis an die 40 Grad werden uns oft begegnen. Genauso oft dann auch, wie schlaflose Nächte.

Das kennen wir alle: die Hitze des Tages bekommen wir kaum raus aus der Wohnung. Aber mit ein paar Dingen, können Sie trotzdem gut schlafen.  

Das fängt schon beim Lüften an. Ganz wichtig: lüften Sie am Morgen einmal kräftig durch und lassen Sie die kühle Luft der Nacht in die Wohnung. Danach: Fenster verschließen! Rollos runter, Vorhänge zu. So halten Sie die Kühle länger im Raum.  

Um besser schlafen zu können, bietet sich an, nur Baumwollbettwäsche zu nutzen.  

Wenn Sie einen Ventilator haben, stellen Sie vor den Luftzug einfach eine Schüssel mit Eiswürfeln. Das kühlt die Luft angenehm ab.

Und wenn Sie schon an der Gefriertruhe waren: legen Sie Ihr Schlafshirt kurz vor dem Zubettgehen rein. Das gefrorene T-Shirt lässt sich besser einschlafen.  

Ein feuchtes Tuch vor dem Fenster kann ebenfalls für Linderung sorgen.

Haben Sie noch einen Tipp für heiße Tage? Dann schreiben Sie mir gern!

Name