Brückentage 2020

Verbraucherexperte

brueckentag

Wer es clever anstellt, kann im nächsten Jahr seine Urlaubstage verdoppeln! 50 freie Tage sind drin, wenn Sie Ihre Urlaubstage gut verteilen und alle Brückentage nehmen. Ein Beispiel:

Wenn Sie vor Karfreitag - das ist der 10. April - vier Tage frei nehmen, haben Sie insgesamt 10 Tage frei!

Und so geht es auch noch weiter - nur Weihnachten sieht nächstes Jahr ein bisschen doof aus. Der 1. Feiertag ist ein Freitag - der 2. also ein Samstag. Da lässt sich in 2020 leider nicht viel rausholen.

Eine Frage erreicht mich beim Thema Urlaub immer wieder: Habe ich eigentlich Anspruch darauf, dass mein Chef mir die Brückentage genehmigt?

Leider nein. Denn im Bundesurlaubsgesetz sind Brückentage nicht explizit erwähnt. Vielmehr steht drin, dass Urlaub grundsätzlich zusammenhängend gewährt werden sollte.

Am Ende kommt es immer auf die firmeninternen Regelungen an.

Eine genaue Übersicht finden Sie >>HIER!