Verbraucherexperte Ron Perduss

Schweinenacken-Steaks im Test

Welches ist das beste Schweinenacken-Steak und wie schneiden verschiedene Firmen ab?

Es ist Sommer in Berlin und was machen wir Berliner am liebsten: wir schmeißen den Grill an. Ob Elektro, Holzkohle oder Gasgrill – Hauptsache, das Steak wird lecker knusprig und die Bratwurst schön angebräunt.

Doch bevor Sie sich im Supermarkt das nächstbeste Schweinenacken-Steak kaufen, sollten Sie sich den aktuellen Test der Stiftung Warentest anschauen. 15 Schweinenacken-Steaks – bio und konventionell – haben die Prüfer unter die Lupe genommen. Wie schmeckt das Steak? Wie ist die Konsistenz? Lassen sich Keime nachweisen? Und was macht der Hersteller für das Tierwohl?

 

Am Ende wurden acht Steaks empfohlen. Die Testsieger kommen aus dem Bio-Supermarkt: „Pichler Biometzgerei Bio-Schweinenackensteak“ für 16,90 Euro / kg und „Denree Königshofer Bio-Schweinenackensteaks natur“ für 15,90 Euro / kg.

Durchgefallen sind im Test zwei konventionelle Produkte: „Norma Gut Bartenhof Schweine-Nackenkotelett“ für 5,70 Euro / kg und „Rewe Wilhelm Brandenburg Schweine-Nackensteaks“ für 11,80 Euro / kg.

 

Wie Ihr Lieblingssteak abgeschnitten hat, finden Sie hier:

https://www.test.de/Schweinefleisch-im-Test-1133633-0/ (kostenpflichtig)