Strom sparen an Weihnachten

Verbraucherexperte

lichterkette

Überall leuchtet und funkelt es – die Weihnachtszeit ist sicherlich nicht nur die schönste Zeit des Jahres, sondern auch die Zeit, in der die Stromrechnung so richtig in die Höhe schnellt. Das betrifft nicht nur die Bezirke, Gemeinden und Städte, die mit ihren Straßendekorationen jedes Jahr eine besinnliche Athmosphäre schaffen wollen. Auch in Privathaushalten blinkt und leuchtet es – und kostet Geld.

Ich möchte Ihnen die Weihnachtszeit gar nicht vermiesen: nichts ist schöner, als ein geschmückter und leuchtender Weihnachtsbaum. Aber den ein oder anderen Tipp habe ich schon für Sie, wie Sie die Stromkosten trotz allem einigermaßen unter Kontrolle halten können.

  1. Wenn Sie es noch nicht getan haben: tauschen Sie Ihre herkömmliche Lichterkette gegen eine mit LED aus. Das spart ordentlich.
  2. Schalten Sie die Weihnachtsbeleuchtung über Nacht aus. Beispielsweise über Zeitschaltuhren.
  3. Backen Sie die Weihnachtsgans doch mal mit der Niedriggarmethode. 12 Stunden bei 80 Grad – statt 4 Stunden bei 180 Grad. Die Gans wird zarter und Sie sparen auch noch Energie!