Berlin und Brandenburg Impfbusse
Berlin und Brandenburg Impfbusse
Leben in Berlin und Brandenburg

Ab Oktober gibt’s Impfbusse für Berlin

Damit sich noch mehr Berliner ganz unbürokratisch impfen lassen können, werden ab Oktober insgesamt vier doppelstöckige Impfbusse an verschiedenen Orten in der Stadt stehen.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Jeder ab 12 Jahren kann spontan zur Erst- oder Zweitimpfung vorbeikommen.

Verimpft wird der Wirkstoff von Moderna. Über 80-Jährige können auch zur Auffrischungsimpfung kommen.

Los geht’s ab 1. Oktober in Lichtenberg und Kreuzberg. 

In Kooperation mit der Berliner Tafel werden in den ersten beiden Oktoberwochen Impfbusse auch vor verschiedenen Suppenküchen in der Stadt stehen - zum Beispiel in Steglitz-Zehlendorf, Reinickendorf und Neukölln, damit auch mehr wohnungslose Menschen, ein Impfangebot problemlos und unbürokratisch wahrnehmen können. Und auch Studenten sollen nochmal zum Impfen animiert werden, deswegen werden auch vor den Berliner Hochschulen wie der Technischen Universität und der Alice Salomon Hochschule Impfbusse stehen.