berliner-rundfunk-100-prozent-deutsch-skandal-deutsche-songs-header
berliner-rundfunk-100-prozent-deutsch-skandal-deutsche-songs-header
Protest und Provokation

5 deutsche Songs von Falco & Co., die Skandale auslösten

Falco & Co. Hier kommen bekannte deutsche Songs, die Seinerzeit kontrovers waren oder sogar regelrechte Skandale auslösten...

Das hier sind deutsche Songs bekannter Sänger, die für Aufruhr sorgten

Ihre Texte sind doppeldeutig, provokativ und handeln von Tabuthemen. Von den einen zensiert und boykottiert, von den anderen gefeiert. Hier einige deutsche Songs, die für große Aufregung sorgten.

Herwig Mitteregger mit Immer mehr

100% Deutsch

100% Deutsch

Falco, die Ärzte & Co gibt's auch bei uns im Stream – mit 100 Prozent deutschen Liedern. Hier ist wirklich für jede Person was dabei!


Es läuft:
Herwig Mitteregger mit Immer mehr

Die Provokations-Songs von Falco und Skandal im Sperrbezirk

Mit Jeanny schuf Falco einen seiner schaurigsten Hits. Der Song, der ursprünglich vom niederländischen Produzenten-Duo Rob & Ferdi Bolland stammt, erschien im Dezember 1985 als Singleauskopplung und hielt sich 22 Wochen lang auf Platz 1 der deutschen Charts. In seiner abgeänderten Version übernimmt Falco die Rolle eines Stalkers und psychopathischen Mörders, der die junge Frau Jeanny entführt. Obwohl an keiner Stelle ausdrücklich von Gewalt die Rede ist, sah sich der deutsche Sänger durch die Doppeldeutigkeit seines Songtextes mit Vorwürfen der Gewaltverharmlosung konfrontiert. Mehrere Rundfunkstationen weigerten sich sogar, Falco mit seinem Titel in ihrem Programm zu spielen.

Nachdem 1992 sein Album Nachtflug erschien, legte Falco eine mehrjährige Pause sein. Im Zuge seines Comebacks stand der deutsche Sänger schließlich vor der Frage, wie es musikalisch für ihn weitergehen sollte. Im Februar 1996 veröffentlichte er die Single Mutter, der Mann mit dem Koks ist da, allerdings unter dem Pseudonym T-MA, um dem hohen Druck der Medien zu entgehen. Gleichzeitig war dies das erste Mal, dass sich Falco am für ihn völlig neuen Techno-Sound versuchte. Nach eigener Aussage habe er deutsche Songs wie diesen vor allem deshalb herausgebracht, um Geld zu verdienen und seiner Karriere neuen Aufwind zu verleihen. Besonders die Vieldeutigkeit des Wortes „Koks“ erregte mediale Aufmerksamkeit. Neben der Bedeutung Kokain kann der Begriff auch als Synonym für Kohle verstanden werden. Trotz des provokanten Liedtextes habe er auf keinen Fall für den Drogenkonsum werben wollen, behauptet der deutsche Sänger in einem Interview.

Als einziger Nummer 1-Hit der Spider Murphy Gang erschien Skandal im Sperrbezirk im Herbst 1981. Darin singt die Rock 'n' Roll Band über die fiktive Prostituierte Rosi, die außerhalb des Münchener Sperrbezirks arbeitet und anderen Prostituierten die Freier abwirbt. Dieser Track entstand im Kontext der verschärften Sperrbezirksverordnung von 1980, nach der Prostitution nur noch in den Münchener Randbereichen erlaubt war. Ähnlich wie andere deutsche Songs mit provokativem Inhalt, darunter Jeanny von Falco, wurde auch diese Single von einigen Radiosendern boykottiert. Das verhinderte allerdings nicht, dass der Neue Deutsche Welle-Hit wenige Monate nach seiner Veröffentlichung acht Wochen lang Platz 1 der deutschen Charts belegte. Die Band existiert bis heute und spielt immer noch hauptsächlich deutsche Musik.

falco-3-artikel-100-prozent-deutsch
falco-3-artikel-100-prozent-deutsch

Deutsche Songs mit Skandal-Potential von die Ärzte und Drafi Deutscher

Denkt man an deutsche Songs, die Skandale auslösten, darf Geschwisterliebe der Gruppe die Ärzte definitiv nicht fehlen. Das Lied, das die Band trotz anfänglicher Zweifel 1986 auf ihrem dritten Album veröffentlichte, handelt vom Wunsch eines jungen Mannes, mit seiner 14-jährigen Schwester zu schlafen. Aufgrund seines „jugendgefährdenden“ Inhalts wurde das Album im Januar 1987 indiziert. Da das Verbot auch die Aufführung entsprechender Lieder auf Konzerten untersagte, verdienten die Ärzte fast ein Jahr lang kaum Geld. In jedem Fall verhalf ihnen dieser öffentliche Boykott zu noch größerer Aufmerksamkeit. Als deutsche Sänger des Punkrock-Stils provozierten die Ärzte gerne, und doch ist die Kritik verständlich.

Die Entstehungsgeschichte von Marmor, Stein und Eisen bricht begann im Oktober 1965, als der deutsche Sänger Drafi Deutscher mit den Lauten „dam dam“ das Tonstudio betrat. Die Arbeit an der Single wurde noch im selben Monat abgeschlossen. Nach seiner Veröffentlichung wurde der Song schnell zum Nummer-1-Hit und mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Lediglich der Bayerische Rundfunk verbannte das Lied aufgrund seiner vermeintlichen Grammatikfehler aus dem Programm.